• NATURPRODUKTE MADE IN AUSTRIA •

Pflanzen haben im Lauf der Jahre unterschiedliche Methoden der Vermehrung entwickelt. Das Eine ist die sexuelle Vermehrung über Blüten und Pollen (die Bienen und die Blumen 🙂 ), das Andere ist die asexuelle, also die vegetative Vermehrung. Bei der vegetativen Vermehrung bildet sich aus einem kleinen Teil der Pflanze eine neue Pflanze (Tada: der Steckling oder auch Klon). Auf diese Art muss die Pflanze weniger Risiko eingehen, z.B. besteht weniger Gefahr, dass ihr Samen nicht aufgeht. Über vegetative Vermehrung kann sich eine Pflanze sehr effektiv ausbreiten, über sexuelle Vermehrung wird ihre genetische Variabilität erhöht (kein Klon, sondern neues, genetisches Material).

 

 

Der Mensch hat noch eine Methode entwickelt, Pflanzen zu vermehren, und zwar über die In-Vitro Vermehrung, also Stecklinge aus dem Reagenzglas. Da diese Methode allerdings sehr teuer und aufwendig im Labor gemacht werden muss, wird Cannabis hauptsächlich über Stecklinge, also Klone, vermehrt. Aber wie sehen die einzelnen Schritte aus? Erklärung folgt: 

 

 

Wie entsteht ein Steckling? Eine Schritt für Schritt Anleitung:

 

Schritt 1:

 

Von der Mutterpflanze wird ein Trieb seitlich abgeschnitten. Der Trieb kommt zunächst in einen Krug mit Wasser, um zu verhindern, dass die Pflanze austrocknet. Hier ist es wichtig, nicht zu viel Blätter stehen zu lassen, aber auch nicht zu viel wegzunehmen.

 

Schritt 2:

 

Der Steckling wird in einen sogenannten „Plug“ oder „Cookie“ gesteckt, einem vorgepresstem Gemisch aus Erde und meist Cocos. Die Cookies werden davor in pH- und EC-reguliertem Wasser , welches Wurzelstimulatien enthält, eingeweicht, dann wieder die überschüssige Feuchtigkeit rausgepresst, fertig ist der Cookie.

 

Schritt 3:

 

Dieser Cookie kommt in den meisten Fällen in einen Propagator, was schlicht aber ergreifend ein kleines Gewächshaus darstellt. Diese Gewächshäuser dienen dazu, die Luftfeuchtigkeit sehr hoch zu halten, da der Steckling ja noch keine Wurzeln besitzt. Das aufgenommen Wasser erhält der Klon rein über die Blätter.

 

Schritt 4:

 

 

Je nach Sorte, Stecklingsschnitt, Substrat, Temperatur und vielen anderen Faktoren, dauert es zwischen 5 und 14 Tagen, bis die ersten Wurzeln des Steckling aus dem Cookie rausstehen. Ist dies der Fall, kann er aus dem Gewächshäuschen rausgenommen und verkauft werden. 

Schreibe einen Kommentar

Translate »
Nur das beste zum Vatertag
Unser Vatertag-Set

1 Stk. CBD Gel

1 Stk. Frische Prise

1 Stk. Scharfe Prise

statt € 34,70

um nur € 25,00