Entschleunigen_aber-wie
Stress hat erhebliche Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Neben Meditation und Achtsamkeitsübungen wird der natürliche Wirkstoff CBD als Mittel gegen Stress immer beliebter.

Heutzutage hetzen wir nur von Termin zu Termin. Jederzeit schauen wir auf unser Smartphone, um bloß keine News zu verpassen. Aktuelle Studien zeigen, dass bereits mehr als die Hälfte der Menschen in Europa sich dauerhaftem Stress ausgesetzt fühlen, was wiederum erhebliche gesundheitliche Auswirkungen haben kann. Neben diversen Meditations- und Achtsamkeitsübungen rückt nun auch der natürliche Wirkstoff CBD immer mehr in den Vordergrund. Diesem Wirkstoff wird nachgesagt, dass er eine beruhigende Wirkung besitzt, die gegen Stress essentiell helfen kann.

 

CBD hat viele potenzielle, positive Wirkungen. Zum Beispiel kann durch die Einnahme von Cannabidiol eine Linderung von Angstgefühlen erzielt werden. Das würde wiederum maßgeblich zu einer Stressreduktion beitragen. Zum Anderen vermuten Forscher, dass CBD eine hemmende Wirkung bei Stresshormonen wie Adrenalin und Cortisol hat, was eine signifikante Entlastung des Kreislaufes bedeuten würde.

 

Da es inzwischen eine vielfältige Palette an CBD Produkten gibt, sind viele Mittel und Wege möglich, Cannabidiol einzunehmen. Aufgrund der einfachen Dosierung bieten sich hier CBD-Tropfen an. Die Dosierung variiert von Mensch zu Mensch, da die Wirkung sehr verschieden sein kann. Beginnen sollte man mit wenigen Tropfen, um diese dann stetig zu vermehren, bis der gewünschten Effekt erzielt wird.

Cannabidiol bietet eine natürliche Alternative zu gängigen Beruhigungsmitteln, welche mit unangenehmen Nebenwirkungen und Abhängigkeiten verbunden sein können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.